Friesach – Burg Petersberg

Im Bergfried der hoch über Friesach gelegenen Burg Petersberg ist seit 1987 das historische Museum der Stadt untergebracht. Dieses hat zwar an vielen Stellen ehr den Charme einer altmodischen Sammlung und weniger den einer nach neusten didaktischen Grundsätzen aufgebauten Ausstellung, dennoch oder vielleicht sogar gerade deswegen ist ein besuch auch schon mit kleinen Kindern hier durchaus zu empfehlen.

Denn wenn auch der Informationsgehalt der Ausstellung nicht der Größte ist, der Kinderkeller mit vielen liebevoll gestalteten Spielen des Mittelalters lohnt den Besuch allemal.

Weiterlesen

Tüchersfeld – Fränkische Schweiz Museum oder Auf dem Zeitstrahl durch die Geschichte

Hoch über Tüchersfeld in der fränkischen Schweiz erhob sich einst eine imposante Felsenburg. Auf deren Ruine wurde im 18. Jahrhundert ein Häuserkomplex errichtet, der die ortsansässige jüdische Gemeinde beherbergte und daher auch als Judenhof bekannt ist. Heute ist in dieser Anlage das Fränkische Schweiz Museum untergebracht.

Weiterlesen

Landau/Isar – Niederbayrisches Archäologiemuseum oder Wenn man sich auf Auszeichnungen ausruht

Das Niederbayrische Archäologiemuseum rühmt sich, den Europäischen Museumspreis erhalten zu haben. Dies war allerdings schon 1997. Seitdem hat sich leider wenig getan. Und auch wenn es sehenswerte Exponate zu bewundern gibt, die Museumsdidaktik bedarf einer Erneuerung.

Weiterlesen

Seebruck – Römermuseum BEDAIVM oder Wo sich ein Vitrinenen- und ein Freilichtmuseum ergänzen

Was macht ein Träger eines kleinen regionalen Archäologiemuseums, wenn er merkt, dass dieses Kinder als einen großen Teil des Puplikums nicht anspricht? Er entwickelt ergänzend einen archäologischen Rundweg, auf dem die in den Vitrinen gezeigten Stücke unter freiem Himmel mit Leben erfüllt werden.

Weiterlesen

Kranzberg – Bronzezeit Bayern Museum oder „Es geht eine Sage, dass zwischen Tünzhausen, Bernstorf und Kranzberg eine versunkene Stadt liegt.“ (Josef Grassinger 1864)

Aktuell stellt das Bronzezeit Bayern Museum mit seiner 3D-Technik und den interaktiven sowie den multimedialen Inhalten um eine der modernsten Ausstellungen in Bayern dar. Und doch wurden wir am Ende von einem ganz einfachen Untensiel fast am meisten begeistert…

Weiterlesen

Salzburg – Salzburg Museum oder WoDi verspricht viel, kann aber nur wenig halten

Salzburg Museum - Mythos Salzburg, Stuckdecke von Elia Castello

Das Salzburg Museum setzt auf viele neue Vermittlungswege und ist auf seine Art sehr innovativ. Allerdings ist die Integration der Kinder als kleine Museumsbesucher in unseren Augen dafür überhaupt nicht gelungen. Und das ist umso bedauerlicher, als insbesondere die Homepage komplett andere Erwartungen weckt.

Weiterlesen

Hallein – Keltenmuseum oder „kURt, der URgeschichte-Wurm“

Keltenmuseuen Hallein

In der im November 2014 neu eröffnete Dauerausstellung „Zeitsprünge – Ursprünge“ zur Urgeschichte des Landes Salzburg im EG des Museums führt „kUrt der Urzeitwurm“ die Kinder so gekonnt durch die Ausstellung, dass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Geschichte wird begreifbar und auch die Eltern können sich in Ruhe informieren.

Weiterlesen

Manching – Kelten Römer Museum

Im Kelten Römer Museums in Manching sind die Highlights der über 100jährigen Ausgrabungsgeschichte des Oppidums von Manching zu sehen. Leider sind diese aus museumspädagogischer Sicht nur schlecht aufbereitet, so dass hier eine Empfehlung für Familien ausbleiben muss.

Weiterlesen

Kipfenberg – Römer und Bajuwaren Museum

In dem in der Burg Kipfenberg untergebrachten Museum findet sich hier allerlei wissenswertes über den Limes, die Bajuwaren am Beispiel des Kriegers von Kemathen, eine Sonderausstellungsfläche und ein „volkskundliches Archiv“. Mehrere Mitmach-Stationen animieren zum Erleben und Begreifen von Archäologie und Geschichte.

Weiterlesen