Dellach – Archäologiepark Gurina oder Wandern mit Kultur

Schon im 19. Jahrhundert wusste man um die vorgeschichtliches Besiedlung des „Die Gurina“ genannten Plateaus oberhalb Sankt Daniel im Gailtal. Erste Ausgrabungen folgten, die in den 90ern des 20. Jh wieder aufgenommen und schließlich während der weiteren großflächigen Untersuchung von 2004-2008 in der Idee eines archäologischen Parks mündeten.

Weiterlesen

Dellach – Besucherzentrum GeoPark Karnische Alpen oder wie Geologie, Paläontologie und Archäologie unter einen Hut gebracht werden

Die Karnischen Alpen sind ähnlich wie die Tauern ein Fenster in die erdgeschichtliche Vergangenheit. Im Besucherzentrum des Geoparks in Dellach erfährt man aber nicht nur hierzu jede Menge, sondern auch über die oberhalb des heutigen Ortes gelegene keltisch/römischen Siedlung Gurina.

Weiterlesen

Tüchersfeld – Fränkische Schweiz Museum oder Auf dem Zeitstrahl durch die Geschichte

Hoch über Tüchersfeld in der fränkischen Schweiz erhob sich einst eine imposante Felsenburg. Auf deren Ruine wurde im 18. Jahrhundert ein Häuserkomplex errichtet, der die ortsansässige jüdische Gemeinde beherbergte und daher auch als Judenhof bekannt ist. Heute ist in dieser Anlage das Fränkische Schweiz Museum untergebracht.

Weiterlesen

Möckenlohe – Villa Rustica oder Wie die alten Römer hausten

Im Altmühltal wird die Römerzeit auf eine ganz besondere Art zum Leben erweckt. Jeweils auf den originalen Grundmauern wurden hier das Hauptgebäude der Villa Rustica von Möckenlohe und Teile des Limeskastells von Pfünz wiedererrichtet. Das Bewegen in der Rekonstruktion stellt eine ganz besondere Art der „Geschichte zum Anfassen“ da.

Weiterlesen

Landau/Isar – Niederbayrisches Archäologiemuseum oder Wenn man sich auf Auszeichnungen ausruht

Das Niederbayrische Archäologiemuseum rühmt sich, den Europäischen Museumspreis erhalten zu haben. Dies war allerdings schon 1997. Seitdem hat sich leider wenig getan. Und auch wenn es sehenswerte Exponate zu bewundern gibt, die Museumsdidaktik bedarf einer Erneuerung.

Weiterlesen

Seebruck – Römermuseum BEDAIVM oder Wo sich ein Vitrinenen- und ein Freilichtmuseum ergänzen

Was macht ein Träger eines kleinen regionalen Archäologiemuseums, wenn er merkt, dass dieses Kinder als einen großen Teil des Puplikums nicht anspricht? Er entwickelt ergänzend einen archäologischen Rundweg, auf dem die in den Vitrinen gezeigten Stücke unter freiem Himmel mit Leben erfüllt werden.

Weiterlesen

Salzburg – Salzburg Museum oder WoDi verspricht viel, kann aber nur wenig halten

Salzburg Museum - Mythos Salzburg, Stuckdecke von Elia Castello

Das Salzburg Museum setzt auf viele neue Vermittlungswege und ist auf seine Art sehr innovativ. Allerdings ist die Integration der Kinder als kleine Museumsbesucher in unseren Augen dafür überhaupt nicht gelungen. Und das ist umso bedauerlicher, als insbesondere die Homepage komplett andere Erwartungen weckt.

Weiterlesen

Hallein – Keltenmuseum oder „kURt, der URgeschichte-Wurm“

Keltenmuseuen Hallein

In der im November 2014 neu eröffnete Dauerausstellung „Zeitsprünge – Ursprünge“ zur Urgeschichte des Landes Salzburg im EG des Museums führt „kUrt der Urzeitwurm“ die Kinder so gekonnt durch die Ausstellung, dass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Geschichte wird begreifbar und auch die Eltern können sich in Ruhe informieren.

Weiterlesen

Manching – Kelten Römer Museum

Im Kelten Römer Museums in Manching sind die Highlights der über 100jährigen Ausgrabungsgeschichte des Oppidums von Manching zu sehen. Leider sind diese aus museumspädagogischer Sicht nur schlecht aufbereitet, so dass hier eine Empfehlung für Familien ausbleiben muss.

Weiterlesen